Verkaufspferde

Matoky

Rocky Mountain Horse Stute (2015)

Rocky Mountain Horse Stute, 5 Jahre alt, geritten und unerschrocken - sehr zugewandt

"Matoky" ist madagassisch und bedeutet Vertrauen. Diese Stute macht ihrem Namen alle Ehre. Sie ist absolut vertrauensvoll, geht überall mit ihrem Menschen hin. Matoky ist durch und durch gelassen und für jeden Spaß zu haben. Sie ist extrem zugewandt und neugierig.

Ich habe sie 4 jährig schonend und leicht (2x pro Woche max. 20 Minuten) angeritten. Sie kann unterm Reiter Schritt, Trab, Töltansätze und einen wunderbaren Galopp - was für ein Gangpferd in dem Alter sehr selten ist. Sie geht zuverlässig auch alleine ins Gelände!

Sie ist bisher ausschließlich gebisslos am Knotenhalfter geritten. Sie hat bereits gelernt in die Vertikale nachzugeben und macht das sowohl an der Hand als auch unter dem Reiter schon sehr schön. Matoky kennt Ansätze von Seitengängen und hört gut auf den Schenkel. Sie lässt sich ohne Zügeleinwirkung stoppen.

Sie liebt die Bodenarbeit, insbesondere die Liberty. Sie lässt sich ablegen und überall hin anparken. Sie kennt Equikinetic und diverse Gymnastik. Matoky ist einfach und von nur einer Person zu verladen und fährt brav. Videos vorhanden. Sie ist absolut verspielt und neugierig. Ein Trailparcours, den wir 2017 zusammen besucht haben, hat sie völlig begeistert.

Ihr ausgeglichenes und gelassenes aber auch verspieltes Gemüt bringen mit sich, dass sie gelegentlich ein bisschen überzeugt werden möchte, wenn es um Fleiß geht. Dafür ist sie kaum zu bremsen, wenn Neues erkundet werden darf. Für einen Reiter, der eine zuverlässige Freundin fürs Leben sucht genau das Richtige!

Matoky würde 24 Stunden Gras / Heu vertragen. Ich gebe sie ausschließlich in 24h Herdenhaltung ab. Sie ist sehr rangniedrig und verspielt. Das sollte bei der Auswahl der Herde beachtet werden!

Derzeit ist sie 153cm, sehr kräftig gebaut und noch im Wachstum, aktuell hinten überbaut. Sie hat eine Narbe und weißes Fell am rechten Röhrbein. Sie hatte sich einen dort vom Tierarzt angelegten Verband über Nacht versucht abzumachen, dabei rutschte der Verband runter und das hat Druckstellen gemacht. Man sieht das auf den Fotos von 2017 noch recht deutlich, weil es da frisch war. Inzwischen ist es deutlich weniger geworden. Sie läuft super barhuf, auch auf Schotter in allen Gangarten. Eine AKU ohne Beanstandung von 2017 liegt vor. Ich habe sie beim Ankauf auf PSSM testen lassen, sie ist nicht erkrankt!

Matoky war im März 2020 für 3 Wochen bei Equibalance - Ganzheitliche Tierarztpraxis für Osteopathie, Physiotherapie & Akupunktur. Matoky hatte mehrere tiefsitzende Blockaden, da sie wohl mit der Hüfte im Türrahmen hängen geblieben war. Um auszuschließen, dass sie sich dabei innerlich verletzt hat, wurde sie rundum durchgecheckt. Es liegen aktuelle Röntgenbilder von Rücken und Bein/Huf vor, alle ohne Befund. Ebenso Ultraschallbilder von allen Organen, ohne Befund. Ebenso aktuelle Blutbilder, alle Werte in Ordnung. Es müsste also keine AKU gemacht werden. Die Tierärztin steht gern Rede und Antwort. Matoky ist jetzt wieder fit. Ihre natürliche Schiefe und Unausbalanciertheit als Jungpferd sollte im künftigen Training beachtet werden (wie bei jedem Jungpferd!)

Videos und viele Fotos vorhanden, werden gern zugesendet.

Preis 13500 Euro, Standort: 34454 Bad Arolsen

 

Hier ist ihre Abstammung einzusehen.

 

Videos sind hier zu sehen.

 

Den Preis gebe ich gern auf Anfrage bekannt.

 

 


Verkauft

Mister Dandy

Deutsches Reitpony x (Welsh x Connemara) (2011)

Dandy ist ein echter Freund. Er freut sich immer seinen Menschen zu sehen und hat Lust auf Gemeinsamkeit. Dabei genießt er Ausritte am meisten. Aber auch im Viereck oder bei der Bodenarbeit ist er eifrig dabei. Er hat immer Interesse und sucht nach der richtigen Lösung. 

 

Dandy wurde vierjährig kurz angeritten und dann aus persönlichen Gründen bei der Vorbesitzerin 3 Jahre nicht geritten aber viel am Boden gearbeitet. In der Zeit war er schon bei mir im Unterricht. Ich kenne ihn also schon ein paar Jahre. Seit Sommer 2019 lebt Dandy bei mir und ich habe ihm einen reiterlichen Neustart gegeben. Er geht zuverlässig in allen Gangarten im Gelände und hat große Freude an seinem Dasein als Reitpony.

 

Er steht sehr fein an den Hilfen. Man kann schon sehr "leise" mit ihm kommunizieren. Er kann schon einige Seitengänge und hat Freude an der Weiterentwicklung solcher Lektionen. Er lässt sich gut am Knotenhalfter versammeln. Er kennt auch das Gebiss, geht aber genauso fein und gut gebisslos. Ich bin ihn sowohl mit Sattel als auch mit Barebackpad geritten, macht er beides prima. Er lässt sich ohne Zügeleinwirkung stoppen.

 

Verladen und  Hängerfahren ist er gewohnt und klappt einwandfrei. 

 

Er ist sehr brav im Umgang und auch lieb zu Kindern. Er liebt es am Po und an den Innenschenkeln gekratzt zu werden als Belohnung. Er ist für fast jeden Quatsch zu haben. 

 

In Situationen, wo er anderer Meinung ist als sein menschlicher Begleiter kommt es absolut auf die Beziehung an. Hält er den Menschen für kompetent, überlässt er dem Zweibeiner gern die Entscheidung und fügt sich ohne Diskussion. Glaubt er dem Menschen nicht, dass er über ausreichend Führungsqualitäten verfügt, versucht er seinen Kopf durchzusetzen. Das betrifft vor allem das Fressen am Wegesrand und das Abbiegen an Kreuzungen, wo es nach Hause gehen könnte. Für einen zu jungen oder unsicheren Reiter wäre Dandy also nicht das richtige Pferd. Bei mir probiert er das überhaupt nicht mehr, bei seiner jungen Reitbeteiligung hingegen schon. Dandy ist grundsätzlich gelassen, verliert aber selten (bei jedem 10. Ausritt einmal) mal kurz seine Fassung, wenn was Unvorhergesehenes geschieht. Er rennt aber nicht los, er macht wenn dann einen Satz auf die Seite, bleibt stehen und guckt dann was los war. Nichts Unübliches, aber da ich möchte, dass Dandy seinen Menschen für den Rest des Lebens findet, versuche ich ihn möglichst genau zu beschreiben.

 

Dandy ist super robust und fit. Er war noch nie krank. Er hat außerordentlich gute Hufe. Er geht ohne mit der Wimper zu zucken in allen Gangarten auf Schotter ohne Hufschutz. Am Po hat er eine Beule, die sich seit der Entstehung vor 2,5 Jahren nicht verändert hat. Laut Aussage des Tierarztes handelt es sich hierbei um einen verkapselten Stich, den man am besten so belässt. Es tut ihm nicht weh und schränkt ihn nicht ein. Nur ein Schönheitsmakel. 

 

Im Umgang mit anderen Pferden ist er ein absoluter Gentleman. Er ist zwar relativ ranghoch, aber total sanft im Führungstil. In unserer Herde ist er der Ranghöchste, aber es gab nicht einen Kratzer als er hinzu kam. 

 

Dandy sollte im Futter limitiert werden. 24 Stunden Futter führen bei ihm zu starken Übergewicht. Seine inzwischen sportliche Figur hat er über zeitlich gesteuerte Heu Fütterung erhalten. Alle 3,5 Stunden kann er 35 Minuten fressen. Das ist das richtige Maß für ihn.

 

Dandy ist 147cm groß und sehr stabil gebaut.

Sein Vater ist der berühmte deutsche Reitponyhengst "Danny Gold". 

 

Preis auf Anfrage. 

 

Videos auf ehorses.

 

Die Fotos zeigen den Beginn seiner Reitpferdeausbildung bei mir. Auf der Suche nach der richtigen Haltung, dem ersten Galopp unter mir (mit Balanceproblemen) und das erste Mal auf einem fremden Platz mit Ziegenherde nebenan :). Er hört richtig gut zu und ist total bemüht. Ich bin stolz auf ihn!